Naturnaher Tourismus

Der Regionalpark Doubs ist eine Landschaft, die noch weitgehend von einer intakten Natur geprägt wird. Obwohl das Gebiet mit dem öffentlichen Verkehr relativ gut zu erreichen ist, findet man hier abgelegene Orte der Stille und Entspannung – sei es an den Ufern des langsam dahinfliessenden Doubs oder auf den ausgedehnten Wytweiden der Freiberge. Hier suchen die Gäste nicht in erster Linie Zerstreuung, sondern schätzen die Begegnung mit einer authentischen Landschaft und ihren Menschen. Ein Sinnbild der Hochebene sind die Halbfreiheit lebenden, genügsamen Freiberger Pferde mit ihrem ruhigen Charakter.

Der Parc du Doubs eignet sich denn auch ideal für Spaziergänge, Wanderungen, Velotouren, Reitausflüge, Langlaufen und weitere Aktivitäten des sanften Tourismus. In den Dörfern und Streusiedlungen stehen den Gästen zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zudem werden im Naturpark kulinarische Spezialitäten aus der Region angeboten, die ebenfalls zur Attraktivität der Gegend beitragen.

Vorschläge

  • Geologieexkursionen der ISSKA

    In Zusammenarbeit mit dem Parc du Doubs bietet das Schweizerische Institut für Speläologie und Karstforschung Exkursionen an. Sie widmen sich den geologischen Phänomenen,...

    Mehr
  • Eine App für die botanischen Schätze des Clos-du-Doubs

    Die neue App «Flower Walks» empfiehlt einen botanischen Rundgang im Parc du Doubs. Entdecken Sie auf einem rund 9 Kilometer langen Spaziergang von Epauvillers nach...

    Mehr
  • Auf der Spur der Pferdeherden

    Im Sommerhalbjahr leben auf den Wytweiden der Hochebene rund 5000 Freiberger Pferde. Dank einer interaktiven Karte können Sie einige der Herden in der Natur oder bei einem...

    Mehr
  • Unterwegs mit dem Malpinsel

    Der Naturpark Doubs bietet im Lauf der Jahreszeiten mehrere Malausflüge an. Sie geben den Teilnehmern die Möglichkeit, die Landschaften in ihrer Umgebung und die Schönheit...

    Mehr
  • Dem Uhrenschmuggel auf der Spur

    Auf einer 60 Kilometer langen Wanderroute von Morteau (F) nach La Chaux-de-Fonds lernt man die Geschichte der Uhrenindustrie und des Uhrenschmuggels kennen.

    Mehr
  • Unterwegs zu Biohöfen

    Angebote für ein- bis dreitägige Erlebniswanderungen zu Biohöfen ermöglichen den Gästen einen Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt von Biobauern.

    Mehr
  • Mont-Soleil-Tour mit dem E-Bike

    Mit einem gemieteten Elektro-Bike führt die rund 40 Kilometer lange Velotour in einem Rundkurs von Saignelégier auf den Mont-Soleil und wieder zurück.

    Mehr
  • Entspannung auf dem Bauernhof

    Im Naturpark Doubs bieten zahlreiche Bauernfamilien interessierten Gästen Ferienunterkünfte, Verpflegung, Aktivitäten und Erlebnisse auf ihren Höfen an.

    Mehr
  • Naturzentrum Les Cerlatez

    Das Naturzentrum erforscht die Feuchtgebiete, präsentiert Ausstellungen und bietet für Gruppen geführte Touren durch das Schutzgebiet am Étang de la Gruère an.

    Mehr
Fortsetzung
by moxi