Kulturelles Erbe

Das Kulturerbe im Parc du Doubs hat seine Wurzeln in einer tiefen Religiosität und im starken Überlebenswillen der hier ansässigen Bevölkerung. Dank ihres Erfindungsreichtums und Arbeitseifers machte sie sich die natürlichen Gegebenheiten der vor allem im Winter rauen Gegend bereits vor Jahrhunderten optimal zunutze. Teil der Überlebensstrategie waren – neben der Milchwirtschaft und Pferdezucht – auch der Schmuggel und die industrielle Heimarbeit als zweites wirtschaftliches Standbein. Die Handfertigkeit der Uhrmacher-Bauern bildete denn auch eine wichtige Grundlage für die Blüte der Uhrenindustrie in der Region.

Vorschläge

  • Eine Zeitreise ins Mittelalter

    Die unmittelbar am Doubs gelegene Altstadt von St-Ursanne konnte ihren mittelalterlichen Charme und Charakter bis heute bewahren.

    Mehr
  • Historische Stadttore

    In der Altstadt von St. Ursanne kommt man nicht um die Heiligen herum: Der Zugang ist nur über die Stadttore Saint-Pierre, Saint-Paul und Saint-Jean möglich.

    Mehr
  • Die Steinbrücke über den Doubs

    Mit dem Segen des Brückenheiligen Nepomuk quert seit 1728 eine aus Stein gefertigte Konstruktion den Doubs bei St-Ursanne.

    Mehr
  • Stiftskirche und Kloster

    Im Westen der Altstadt stehen die markantesten Gebäude von St-Ursanne. Stiftskirche, Kreuzgang und Kloster spiegeln mehrere Jahrhunderte sakraler Baukunst.

    Mehr
  • Einsiedelei des St. Ursicinus

    Fast 200 Treppenstufen führen zur Einsiedelei über der Altstadt, wo der Missionar St. Ursicinus vor über 1400 Jahren in einer Grotte gelebt haben soll.

    Mehr
  • Unterirdische Mühlen

    In einer natürlichen Kalksteinhöhle am Col-des-Roches bei Le Locle (NE) sind die europaweit einzigen unterirdischen Mühlen zu bestaunen.

    Mehr
  • Jurassisches Bauernmuseum

    In Les Genevez gibt das jurassische Bauernmuseum in einem 500-jährigen Gebäude Einblicke in das ländliche Alltagsleben früherer Jahrhunderte.

    Mehr
  • Die Kirchenfenster von Coghuf

    Die modernen Glasmalereien des jurassischen Künstlers Coghuf spiegeln das Farbspektrum des Lichts und der Freiberger Landschaft, die ihn inspirierten.

    Mehr
  • Ein Museum für die Uhrmacher-Bauern

    Im Weiler Le Boéchet bei Les Bois dreht das kleine Museum Espace Paysan Horloger das Rad der Zeit zurück und erzählt die Geschichte der Uhrmacher-Bauern.

    Mehr
Fortsetzung
by moxi