Engagement

Der Naturpark Doubs vereint auf einem Gebiet von fast 300 Quadratkilometern weitgehend unberührte Naturräume mit den stark vom Menschen beeinflussten Kulturlandschaften. Von den Wytweiden der Freiberge über artenreiche Hochmoore bis zu den steilen Flanken und Schwemmebenen des Doubs finden sich hier auf relativ engem Raum vielfältige Lebensräume, deren biologischer Reichtum langfristig erhalten bleiben soll.

Deshalb engagiert sich die Parkverwaltung für einen umfassenden Schutz des Grenzflusses. Zudem fördert sie ortstypische Pflanzen wie die zunehmend bedrohte Schachblume und bekämpft invasive Arten, die sich auf Kosten der einheimischen Flora ausbreiten.

Hauptpfeiler der extensiv betriebenen Landwirtschaft sind die Zucht der lokalen Freiberger Freizeitpferde sowie die Milchwirtschaft. Diese Nutzungen haben über Jahrhunderte eine abwechslungsreiche Landschaft geschaffen, welche sich ideal für Angebote im Bereich des naturnahen Tourismus eignet. Damit einher geht auch die Vermarktung regionaltypischer Produkte aus dem Park. Im Interesse einer möglichst umweltverträglichen wirtschaftlichen Entwicklung setzt man im Übrigen auf erneuerbare Energien und eine nachhaltige Mobilität.

Alle Projekte im Park
by moxi