Rundgänge durch die Wytweiden

Die Wytweiden im Jura sind eine klassische Kulturlandschaft. Auf zwei vorgeschlagenen Wanderungen im Naturpark lassen sich diese vielfältigen Lebensräume entdecken.

Auf den jurassischen Wytweiden wechseln sich mit Bäumen bestockte Flächen und nicht bewaldete Wiesen mosaikartig ab. Damit bilden sie sowohl eine Produktionsgrundlage für die Milch-, Fleisch- und Forstwirtschaft als auch für die in der Region traditionelle Pferdezucht. Als Übergangsbereiche zwischen Wald und offener Landschaft verfügen die Wytweiden zudem über einen hohen Erholungs- und Freizeitwert sowie eine reichhaltige Artenvielfalt.

Zur Entdeckung dieser interessanten Lebensräume hat der Naturpark Doubs einen praktischen Wanderführer im Postkartenformat herausgegeben. Er enthält Hintergrundwissen und zwei detaillierte Karten für Rundgänge in der Umgebung von Saignelégier und La Chaux-de-Fonds. Die Parkverwaltung gibt den Führer gratis ab: info@parcdoubs.ch

Vorschläge


  • Felsenarena mit Weitblick

    Hoch über dem Lac de Moron folgt eine steile Felsklippe dem geschwungenen Flusslauf des Doubs. Die Abbruchkante des Creux de Moron lässt tief blicken.

    Mehr über «Felsenarena mit Weitblick»

  • Der höchste gipfel im Naturpark

    Mit 1275 Metern ist der Pouillerel-Gipfel bei La Chaux-de-Fonds die höchste Erhebung im Parc du Doubs. Hier schweift der Blick von den Alpen bis zu den Vogesen.

    Mehr über «Der höchste gipfel im Naturpark»

  • Wassertosen am Saut du Doubs

    Unterhalb des Lac des Brenets stürzt der Fluss am Saut du Doubs 27 Meter in die Tiefe. Ausflugsboote erschliessen die fjordähnliche Landschaft mit dem Wasserfall.

    Mehr über «Wassertosen am Saut du Doubs»
Website by moxi ltd.