Lebendige Traditionen

Auf sechs Karten stellt das Bundesamt für Kultur die im entsprechenden Inventar erfassten 167 lebendigen Traditionen der Schweiz vor. Auch der Naturpark Doubs ist mit seinem regionalen Brauchtum vertreten.

Die im Jura häufig anzutreffenden Trockenmauern sind seit Jahrhunderten ein Zeugnis ländlicher Baukunst und ein wichtiger Bestandteil der Kulturlandschaft. Ihre besondere Bautechnik ist aber nicht eine spezielle Tradition der Jurahöhen, sondern auch in anderen Regionen der Schweiz verbreitet.


Daneben gibt es freilich durchaus Brauchtümer, die nur vor Ort vorkommen – so etwa das einst bäuerliche Ritual der „torrée“. Am Anfang dieses Grillfestes standen früher Rodungsaktionen, die das Verwalden der Wytweiden verhindern sollten. Daraus entwickelte sich später ein Fest unter Freunden oder mit der Familie, bei dem die Würste über einem offenen Feuer zubereitet werden. Zu den lebendigen Traditionen zählen im Übrigen die in den Freibergen und im Clos du Doubs gepflegten lokalen Dialekte sowie der jährliche Gedenkmarsch von Le Locle via La Chaux-de-Fonds nach Neuenburg, mit dem die Teilnehmenden an die republikanische Revolution und die Kantonsgründung von 1848 erinnern.


Titel: Lebendige Traditionen
Sprache: Deutsch
Pries in CHF (inkl. Porto): 0.00
Bestellen

Vorschläge

by moxi