Die Apronne, das erste Bier mit dem Label « Schweizer Pärke »

Im Jahr 2016 vom Parc du Doubs und der Brauerei Tonnebière entwickelt, wusste das Bier « l' Apronne » zu überzeugen, sodass es als erstes Bier in die grosse Familie der Produkte aus den Schweizer Pärken aufgenommen wurde. Dieses Projekt, das sowohl die Region als auch die lokale nachhaltige Wirtschaft unterstützt, wird von einer Vielzahl von Akteuren aus dem Park und seiner Umgebung getragen.

Der Name « L'Apronne » verweist mit einem Augenzwinkern auf den Rhone-Streber bzw. den Apron, einem charakteristischen und vom Aussterben bedrohten Fisch des Doubs. Das so getaufte Bier ist das 21. Produkt aus dem Parc du Doubs, das mit dem Gütesiegel « Schweizer Pärke » ausgezeichnet wurde. Es ergänzt die Liste der bereits gelabelten Produkte: Würste, Terrinen, Käse, Schnaps und Honig.


Hier finden Sie  alle Informationen und Angaben zu den Verkaufsstellen.


Ein Label von hoher Qualität
Das Label « Produkt der Schweizer Pärke » wurde an mehr als 1'500 Erzeugnisse verliehen und es ist Regionen vorbehalten, die das Label « Park » tragen. Die betreffenden Güter und Leistungen müssen also innerhalb eines Parks hergestellt bzw. erbracht werden, den Werten der regionalen Schweizer Marken entsprechen und Kriterien des Landschaftsschutzes und der nachhaltigen Entwicklung erfüllen. Für die Herstellung der « Apronne » bezieht die Brauerei Tonnebière die Rohstoffe bei Lieferanten mit dem Gütesiegel BioSuisse, welche Teil eines ökologischen Netzwerkes sind. Ausserdem steht der Produktionsort für Besucherinnen und Besucher offen. Langfristig möchte die Brauerei die energetische Effizienz ihres Gebäudes verbessern.


Indem Sie gelabelte Produkte kaufen, tragen Sie dazu bei, einzigartige Landschaften mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt zu bewahren und zu fördern und gleichzeitig die Vitalität und das Know-How der lokalen Wirtschaft zu unterstützen.

by moxi